Interview mit Jonas Martin Schneider über Koenix und dem neuen Album

13. April 2022
117
Views

Interview mit Jonas Martin Schneider, Sänger, Komponist und Autor der Band.

1. Eure Band Koenix veröffentlicht am 20.05.22 das neue Album mit dem Titel Eiland. Worauf dürfen sich eure Fans besonders freuen?
———————————

Eiland ist in mehrerer Hinsicht ein Sprung nach vorne: Tendenzen, die wir 2017 mit der letzten Scheibe „Dürs Füür“ angestoßen haben, haben wir nun konsequent eingesetzt. Für die Instrumentals setzen wir auf maximale Tanzbarkeit und benutzen dazu erstmals auch elektronische Elemente, zum Beispiel angezerrte Bässe oder Uplifters. Die Songs sind rockiger geworden und bei einigen Nummern spüren die Hörer den Einfluss von „Gypsy-Punk“. Und außerdem setzen wir das mehrsprachige Konzept fort, diesmal mit Texten auf Schwyzerdütsch und Englisch. Und der Opener Urzyt ist sogar in einer Fantasiesprache verfasst.
———————————

2. Seit dem letzten Album von euch sind inzwischen 5 Jahre vergangen, wie war diese Studio-Pause für euch, und was hat sich in der Zwischenzeit verändert?
———————————
Wir hatten eigentlich vor, Ende 2020 wieder eine Scheibe zu veröffentlichen. Doch die Pandemie hat mir beim Songwriting total den Wind aus den Segeln genommen, was den Prozess etwas verlängert hat. Aber dafür ist jetzt ein Album herausgekommen, hinter dem ich zu 100% stehen kann und mit dem ich selbst sehr zufrieden bin.
Veränderung gab es auch in der Besetzung: 2020 hat sich unser langjähriger Drummer Tomi Gilles eine neue Herausforderung gesucht. Unser Neuer, Philipp Eichenberger brachte rhythmisch neuen Wind und hat so auch dem Album seine Signatur aufgedrückt.
———————————

3. Wie habt ihr selbst die Aufnahme im Studio wahrgenommen und auf was seid ihr besonders stolz?
———————————
Aufnahmen sind immer eine spezielle und intensive Zeit. Wir waren vier Wochen lang bis zu 12 Stunden am Tag im Einsatz. Die Drums haben wir im Studio unseres Labels Hicktown Records aufgenommen und durften mit einem professionellen und entspannten Team arbeiten. Durch unsere zahlreichen Instrumente gab es auch für die restlichen Sessions sehr viele Settings und Spuren. Die größte Herausforderung für mich als Sänger war eine langwierige Erkältung. Das führte zu Verschiebungen und wenig Zeit zu Proben. Aber am Ende sind wir wirklich stolz auf das Resultat. Auch beim Mixdown hat Reinhard Gross eine buchstäblich großartige Arbeit geleistet.
———————————

4. Eine Besonderheit von Koenix sind die vielen verschiedenen „exotischen“ Instrumente. Wie seid ihr damit im Studio zurechtgekommen?
———————————
Das sind wir uns mittlerweile gewohnt. 😉 Die Dudelsäcke sind immer eine Herausforderung, weil die Holzrohrblätter (ähnliches System wie bei einer Oboe) sehr empfindlich reagieren und aufwändiges Stimmen an der Tagesordnung ist.
———————————

5. Wie seid ihr auf eure spezielle Stilrichtung gekommen, und was hat euch inspiriert?
———————————
Inspirieren lassen wir uns am liebsten von unserem Live-Publikum. Dort sehen wir am besten, was funktioniert. Weiter gucken wir immer ein wenig über den Zaun, in die Ecken der elektronischen Musik, aber auch der internationalen Folkmusik. Was andere Bands des Mittelalter-Genres machen, ist dagegen beim Songwriting weniger entscheidend.
Und wie kamen wir dazu? Das hat sich wirklich so ergeben. Wir hatten die Idee, tanzbare Musik auf exotischen Instrumenten zu machen, und sind so von der Dudelsack-Trommel-Band auf Mittelaltermärkten zu dem geworden, was wir heute sind, und was nicht mehr wirklich viel mit Mittelalter zu tun hat, außer dass viele Besucher der Szene Spaß daran haben.
———————————

6. Wie würdet ihr eure Musik auf dem kommenden Album beschreiben?
———————————
Ein Folkrock-Mix aus instrumentalen, hypnotischen Tanz-Tracks und treibenden, zuweilen gypsy-punkigen Songs auf Schwyzerdütsch und Englisch.
———————————

7. Welche Bands haben euch besonders inspiriert?
———————————
Huh, viele natürlich! Am besten zähle ich einfach mal ein paar auf: Alan Stivell, Porridge Men, Afro Celt Sound System, Omnia, Gogol Bordello.
———————————

8. Was möchtet ihr euren Fans noch mitteilen?
———————————
Wir freuen uns total, wenn ihr unsere Musik nicht nur hört, sondern uns auch mitteilt, wie sie euch gefällt! Auf Instagram, YouTube oder Facebook dürft ihr gerne ein Like und einen Kommentar dalassen. Und natürlich freuen wir uns total darauf, mit euch diesen Sommer live zu feiern.
———————————

Article Tags:
· ·
Article Categories:
Interviews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here