Talk About #03 – Machen wir mit Musik die Welt zu einem schöneren Ort

28. März 2022
105
Views

Die Welt steckt voller Veränderungen. Manche davon sind tragisch. Immer
wieder passieren Ereignisse, die einem bewusst machen, dass nichts, aber auch
wirklich gar nichts sicher und selbstverständlich ist.
Jetzt stellt sich die Frage, wie man mit solchen Situationen umgeht. Soll
man Angst vor der Zukunft haben? Ich behaupte jetzt mal klar und deutlich:
NEIN!

Klar, es gibt Unsicherheit und man weiß nie, was die Zukunft bringt. Wenn
man allerdings den Kopf in den Sand steckt, ist damit keinem geholfen.
Macht das, was ihr liebt. Macht Musik. Bleibt dran. Verarbeitet alles, was
euch beschäftigt und kreiert etwas, das zu einer besseren Welt beiträgt.
Sich nicht von der Angst überwältigen zu lassen hat nichts mit Egoismus
zu tun. Es hat auch nichts damit zu tun, dass man nicht einfühlsam ist oder
dass man gefühlskalt ist. Wenn man sich von der Angst und von Zweifeln
nicht überwältigen lässt, ist das ein Zeichen von Stärke. Auf die Art und Weise
kann man sogar ein Vorbild für andere sein. Ihr könnt andere damit
motivieren, damit auch sie weiter ihren Weg gehen. Lassen wir uns nicht von
den Entwicklungen in der Welt verunsichern, sondern bleiben wir in der
Verantwortung für unser Leben und für die Menschen, die uns wichtig sind.
Musik kann in so einem Fall etwas Wunderbares sein. Ich bin überzeugt
davon, dass keine andere Kunstform es schafft, Menschen
zusammenzubringen, Grenzen zu überwinden und Mauern niederzureißen.
Musik hat etwas Heilendes. Musik kann vielleicht keinen Frieden erzwingen,
Musik kann vielleicht nicht alle Menschen verändern, aber Musik kann
Hoffnung geben. Musik kann beruhigen. Musik kann motivieren und Kraft
geben, nicht aufzugeben.

Titel wie zum Beispiel „We are the world“ oder „Give peace a chance“ sind
mehr als nur Lieder. Es sind Botschaften, die dringend in die Welt getragen
müssen.

Tief in ihrem Herzen wollen Menschen eine bessere Welt haben. Sie wollen
Verständnis, Frieden und Zusammenhalt haben. Musik kann diese Gefühle
verstärken.

Angst bringt einen nicht weiter. Liebe bringt die Menschen voran. Lasst
uns diese Liebe mit Musik unterstützen.

Also habt keine Angst. Habt keine Zweifel. Glaubt an das Gute. Glaubt an
die Liebe. Kreiert Musik und drückt diese Gefühle mit Musik aus. Das Genre
ist egal. Es kann Schlager sein, es kann Klassik sein, es kann Jazz sein, es kann
Heavy Metal sein, es kann Soul sein, es kann Rap sein, was auch immer.
Jeder Musiker hat seine eigene musikalische Stimme. Jeder hat seine Art
und Weise zu zeigen, was er fühlt und das in Musik zu verwandeln. Musik
kann unterhaltsam sein oder nachdenklich sein, letztendlich sollte sie immer
aus dem Herzen kommen.

Verstellt euch nicht, sondern sagt, was ihr zu sagen habt. Falls jetzt jemand
denken sollte, dass ja schon alles in der Musik gesagt wurde, kann er damit
zwar recht haben. Ja, es wurde vielleicht bereits alles gesagt…aber nicht auf
deine persönliche Art und Weise. Also lass dich von diesem Gedanken nicht
aufhalten und blockieren.

Gehen wir voran. Die Menschheit hat schon so viel erreicht und die Welt
wurde zu einem wunderschönen Ort. Die Musik hat die Menschen dabei
immer begleitet und so sollte es weiter sein.
Machen wir die Welt wieder zu einem besseren Ort. Es liegt an uns.
Seien wir die Veränderung.
Wer, wenn nicht wir?
Wann, wenn nicht jetzt?

Article Tags:
·
Article Categories:
Kolumne - Talk About · Themen

All Comments

  • Toller Artikel und schöner Gedanke!
    Sehr spannend geschrieben.

    Markao 28. März 2022 15:09 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here