Rembrandt Harmenszoon van Rijn wurde am 15. Juli 1606 geboren.
Bekannt und berühmt war der Künstler durch seine Malerei von Licht und Schatten.
Der Maler und Zeichner wurde bereits mit 22 Jahren zum Lehrmeister.
Dies hatte er seinen ausgezeichneten Ruf zu verdanken.

Sein Schüler Gerrit Dou wurde später ebenfalls ein berühmter Maler. Für Rembrandt gab es zu dieser Zeit enorm viele Aufträge. Er selbst war fasziniert von Bildern mit geschichtlichen Ereignissen. Amsterdam war schließlich eine Stadt voller Künstler und Kunsthändlern.

Rembrandt musste in seinem Leben einige schwere Schicksalsschläge erleiden und verkraften. Der Künstler hatte mehrere Kinder und 3 starben kurz nach der Geburt. Als der Maler 35 Jahre alt wurde, bekam seine Frau Saskia ein weiteres Kind. Es war ein Junge und er bekam den Namen Titus. Aber das Schicksal meinte es noch immer nicht gut mit Rembrandt. Seine Frau konnte sich von dieser Geburt nicht wieder erholen und starb ein Jahr später. Der Tod von Saskia war dem Künstler zu viel und er stürzte in ein tiefes Loch.

Etwas später als Rembrandt es nicht mehr alleine bewältigen konnte, holte er eine Dame namens Geertje Dircx ins Haus. Sie sollte ihm helfen bei der Erziehung seines Sohnes. Geertje Dircx behauptete nach einiger Zeit, dass Rembrandt ihr versprochen hatte sie zu heiraten. Diese Lüge hatte sie erfunden, um den Maler wirklich vor dem Traualtar zu bringen. Mit 40 Jahren feuerte er schließlich Geertje Dircx, die darüber mehr als empört war.

Schließlich begann die gefeuerte Haushaltsdame den Ruf des Künstlers zu zerstören. Der Maler verliebte sich in seine neue Haushälterin Hendrickje Stoffels. Die beiden führten eine Beziehung, die sehr glücklich war, allerdings ohne zu heiraten. Zu dieser Zeit war das ein großer Skandal. Spätestens als das Liebespaar noch eine Tochter bekam, war dieses Geheimnis nicht mehr zu verheimlichen. Schließlich wurde Cornelia geboren.

Dieser Skandal führte so weit, dass Rembrandt sogar aus der Kirch austreten musste. Das bedeutete damals gleich den kompletten Ausschluss aus der Gesellschaft. Rembrandt und seine Liebe lebten weiterhin unverheiratet zusammen und beugten sich dem gesellschaftlichen Druck auch später nicht.

Literatur und Poesie

Aktuelle Beiträge