Ein Live-Album im Innsbrucker Skisprungstadion, von keiner anderen Band als Mother's Cake.
Angeblich wurde die Band von Pink Floyd inspiriert, und zusätzlich zum gelungenen Sound gab es eine psychedelische Lichtshow.

Das Konzert spielten Mother's Cake allerdings alleine, ohne Zuschauer und nur mit Kameras und einer Drone.
Ein Event dieser Art braucht natürlich sehr viel Planung und Vorbereitung, in diesem Fall über ein halbes Jahr.
Die Dauer von Mother's Cake's Live At Bergisel beträgt ca. 45 Minuten und gibt den Fans genau den Sound, den man von der Band erwarten kann.

Mother's Cake ist und bleibt meiner Meinung nach eine Live-Band.
Das Abweichen gewisser Strukturen, besondere Überraschungen im Sound und eine überlegte Bühnenshow - das ist Mother's Cake.

Tracklist:

1. Intro/Streetjaman

2. The  Killer

3. Hide And Seek

4. Isolation

5. Blank Soul

6. Gojira